Home
Berstlining - das Verfahren Balken
Berstlining - ein modernes Verfahren zur unterirdischen Erneuerung von Leitungen
Schadhafte Gas- und Wasserleitungsnetze beeinträchtigen heute vielerorts die Versorgungssicherheit. Der Unterhalt von Rohrleitungsnetzen verschlingt beträchtliche Mittel und belastet die Budgets von Städten und Gemeinden in hohem Masse.

Die Gründe für eine Rohrerneuerung:
– Das zum Teil hohe Alter der Leitungen und die damit verbundene Materialermüdung
– Undichtigkeit von Rohrsystemen infolge Induktionsströmen oder Erdbewegungen (Hanglagen).
– Querschnittverengungen durch Ablagerungen
– Erhöhung der Kapazität
– Umstellung auf höheren Druck
– Durch Erdgas ausgetrocknete Muffen

Dank den idealen Eigenschaften von PE-Rohrleitungsmaterial ergeben sich neue Möglichkeiten im Rohrersatz. So bieten grabenlose Erneuerungsverfahren die Möglichkeit, Ausführungskosten und Rohstoffe (z.B. Schwarzbelag, Kies) einzusparen. Auch bezüglich Verkehrsführung während einer Bauphase sind Lösungen möglich, die in der offenen Bauweise nur mit Lichtsignalanlagen oder gar Umleitungen zu bewerkstelligen sind.

Um hohe Kosten zu vermeiden werden die Maschinen für den grabenlosen Rohrersatz ständig verbessert. Nach dem bereits sehr häufig eingesetzten "Dynamischen Berstverfahren" setzt sich immer mehr das noch leistungsfähigere "Statische System" durch.

So sieht es unter unseren Strassen aus. Um Leitungen möglichst kostengünstig und störungsfrei zu erneuern werden moderne Verfahren eingesetzt - wie das BERSTLINING.
Schadenhafte Rohrleitungen - der Grund für eine Sanierung!

Schadhafte Rohrleitungen - der Grund für eine Sanierung!

Trinkwasserleitungen:
wertvolles Trinkwasser geht verloren

Abwasserleitungen:
Abwasserfluss wird behindert oder versickert

Gasleitungen:
Gasleitungen werden zum Risikofaktor